Immobilien Thessaloniki

In der Provinz Makedonien im Norden Griechenlands liegt eine Stadt, die sich mit keiner anderen im ganzen Land vergleichen lässt. Die zweitwichtigste Metropole der Griechen Thessaloniki ist ein Schmelztegel der Kulturen mit einem ganz besonderen Flair. Seit tausenden von Jahren ist diese Hafenstadt ein Treffpunkt von Menschen unterschiedlichster Kulturen. Hier treffen Träume, Visionen, Trends sowie gute Lebensqualität aufeinander und bilden eine alternative, bodenständige und dennoch angenehm avantgardistische Szene die man erlebt haben sollte.

Wissenwertes über Thessaloniki

Thessaloniki oder einfach Saloniki, wie von den Einheimischen liebevoll genannt, ist mit etwa 360.000 Einwohnern im Stadtkern nach Athen die zweitgrößte Stadt Griechenlands und die Hauptstadt Makedoniens. Zu Thessaloniki gehört auch der Ballungsraum mit den kleineren Städten und Gemeinden rings um den Stadkern herum. Die Einwohnerzahl Thessalonikis steigt so auf bis etwa 900.000 Einwohner insgesamt.

Die Geschichte der Stadt spiegelt sich in allem wider, das man hier sieht: in ihrem Wahrzeichen dem Weißen Turm, der Nikis-Allee die sich am Thermaischen Golf entlang erstreckt, dem Aristotelesplatz, der Mitropoleos- und Tsimiski-Allee, dem wie aus einer anderen Zeit entsprungenem Ladadika-Bezirk, der Modiano-Markthalle, dem bei Studenten beliebten Bit-Basar und der traumhaften Altstadt. Der vielleicht größte Vorteil Thessalonikis im Vergleich zu Athen, ist die bequeme Distanz all dieser Anlaufpunkte: eine Stadt mit Vielfalt, die man problemlos zu Fuß entdecken kann!

Wie ist der Immobilienmarkt in Thessaloniki?

Ein beachtlicher Teil der bereits verkauften Wohneinheiten Thessalonikis liegt im Herzen der Stadt oder in den direkt umliegenden Bezirken. Dies hängt einerseits damit zusammen, dass das Zentrum der Stadt schon immer ein Anlaufpunkt für interessierte Käufer war, aber auch damit, dass sich Thessaloniki in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem beliebten internationalen Reiseziel für City-Breaks etabliert hat. Aus letzterem Grund sind die innerstädtischen Wohnungen auch für Kurzzeitvermietungen für Touristen über diverse Buchungsportale, wie z. B. AirBnB oder Booking sehr interessant geworden. Um dieser Funktion gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Monaten viele Wohnungen gekauft und kernsaniert.

Man kann sicherlich davon ausgehen, dass diese neue Nutzung der Wohneinheiten auch zu einer relativen Erhöhung der Immobilienpreise beigetragen hat. Doch die Touristenzahlen steigen weiterhin und sorgen für die richtige Balance im Bereich der Vermietung von Ferienwohnungen. Die positive Tendenz wird nicht nur durch die allgemeine Stabiliserung der wirtschaftlichen und finanziellen Lage Griechenlands gestärkt. Neben der Erweiterung des Flughafens, der Privatisierung des Handelshafens oder der Errichtung eines neuen Jüdischen Museums für die Stadt, werden auch weitere Impulse für noch mehr Stadtbesuche durch Touristen gesetzt. Nicht zuletzt sollte erwähnt werden, dass das neue U-Bahn Netzwerk von Thessaloniki nach heutigem Stand im Jahr 2023 in Betrieb genommen werden soll. Man kann stark davon ausgehen, dass dies zu weiteren Preissteigerungen der Immobilienpreise führen wird, insbesondere im Zentrum von Thessaloniki, in Bahnhofsnähe aber auch in den Bezirken, die von der Metro bedient werden.

Welche Arten von Immobilien können in Thessaloniki gefunden werden?

Thessaloniki bietet eine Vielzahl von Optionen, wenn es um die Wahl einer Wohneinheit geht.

  • Luxus-Objekte im Herzen Thessalonikis
  • Von kleinen bis zu großen Wohnungen, die neu gebaut oder restauriert wurden
  • Maisonetten

Angesichts der Tatsache, dass in Thessaloniki mehr als 150.000 Studenten leben, stellt der Wohnungsmarkt auch viele Optionen für diese spezielle Gruppe zur Verfügung. Abgesehen davon gibt es viele Immobilien in Thessaloniki, die besonders für Familien oder als Zweitferienhäuser geeignet sind.

Was sind die Vorteile des Kaufs einer Immobilie in Thessaloniki?

Thessaloniki ist ein erstaunliches kulturelles Zentrum voller Leben und griechischer Philoxenia, die das Land nicht ohne Grund auf der ganzen Welt berühmt gemacht hat. Der Weiße Turm, die Altstadt - Ano Poli, der Aristotelous Platz, die Shoppingmeile auf der Tsimiski sind die bekanntesten Anlaufpunkte die man recht schnell entdeckt. Doch diese Stadt kann so viel mehr: Barhopping auf der Valaoritou Avenue, ein Internationales Filmfestival, das in den Lagerhallen am Hafen stattfindet, Livemusik in den Restaurants in Laladadika, Spaziergänge unter dem gewölbten Bogen an der Kamara, Märkte unter freiem Himmel, Besuche in den Museen und byzantinischen Denkmälern – all das ist immer noch nicht alles was Thessaloniki bietet. Feinschmecker haben hier ihr Paradies gefunden, bei Tellern voll mediterraner Gaumenfreuden, mit den Einflüssen aus Kleinasien gewürzt. Thessaloniki – Eine Stadt zum Leben.

Thessaloniki ist eine Drehscheibe zum Balkan und bietet neben ihrem Reichtum an Geschichte auch eine exzellente moderne Infrastruktur. In der Stadt gibt es jedes Jahr große Messen und Konferenzen, wie das Internationale Filmfestival und die Internationale Messe Thessaloniki. Nach dem Geschäftlichen gibt es in der Stadt viel zu entdecken, gutes Essen, Entertainment. Feinschmecker finden bei Gerichten voll mediterraner Gaumenfreuden mit Einflüssen aus Kleinasien ihr Paradies. Ganz nebenbei können Tagesausflügler in der Nähe spektakuläre archäologische Stätten mit weltweitem Ruhm, wie Philippi, Pella, das antike Dion und Vergina erkunden.

Nicht all zu viele Kilometer von Thessaloniki entfernt gelegen, ist die Halbinsel Chalkidiki, die aufgrund ihrer drei-Finger-Form aus dem Luftbild besonders auf der Karte auffällt. Chalkidiki ist das Sahnehäubchen und unter den Einwohnern Thessalonikis als schönste Region der Welt bekannt. Die Halbinsel ist touristisch sehr gut entwickelt, und es finden sich dort neben einer Vielzahl von Hotels auch sehr viele Ferienhaussiedlungen wieder. Die regionale Infrastruktur wurde in den letzten Jahren noch weiter verbessert und hat den Standort daher noch weiter aufgewertet.

Top Immobilien Thessaloniki

Welche Dokumente werden benötigt?

  • einen gültigen Pass
  • eine griechische Steuernummer (AFM)
  • eine Bescheinigung des Finanzamtes über die Entrichtung der Grunderwerbssteuer

Welche Kaufnebenkosten und Steuern müssen beglichen werden?

Die Kaufnebenkosten & -steuern beim Erwerb einer Immobilie in Griechenland sind:

  • Die Grunderwerbssteuer, welche beim Immobilienerwerb oder beim Erwerb dinglicher Rechte an einer Immobilie anfällt, wird grundsätzlich durch den Käufer vor der notariellen Beurkundung des Immobilienkaufs entrichtet; der aktuelle Satz der Grunderwerbssteuer beträgt 3,09% vom Kaufpreis.
  • die Beurkundungskosten bzw. die notariellen Kosten, welche grundsätzlich vom Käufer getragen werden, außer es gibt eine abweichende Regelung. Als Bemessungsgrundlage hierfür dient der Kaufpreis bzw. der sog. Einheitswert;. Die Beurkundungskosten betragen durchschnittlich ca. 1,5% des zugrundliegenden Wertes.  
  • Die Grundbuchkosten, welche für die Eintragung des Eigentums beim Grundbuch- bzw. Katasteramt auferlegt werden, betragen ca. 1% des Gegenstandswertes.
  • Die Anwaltskosten werden frei verhandelt. Weitere Kosten, wie etwa die rechtliche Prüfung der Eigentumsverhältnisse (von mindestens 150€), müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Mehr Informationen zu Immobilien in Griechenland.

Andere Reiseziele