Blaues Korfu Freitag 5 Oktober 2018
Blaues Korfu

Das wunderschöne Korfu mit seinen kristallklaren Gewässern, seinen exotischen Stränden, seinem blauen, einladenden Himmel und seinen adligen Geschichten, ist ein Traum inmitten des Ionischen Meeres und verspricht seinen Besuchern eine unvergessliche Zeit.

Ein Spaziergang entlang des Listons (= breiter Fußgängerweg), der als Treffpunkt zum geselligen Beisammensein, aber auch als Veranstaltungsort sehr beliebt ist, oder das Schlendern durch ein Labyrinth von kleinen Gassen in der Altstadt von Corfu sind ein unvergessliches Erlebnis: Steinfreitreppen, gepflasterte Plätzchen, versteckte Höfe, venezianische Brunnen laden zum Verweilen ein.

In Lakones findet sich eine der wichtigsten Verteidigungsanlagen der Insel, das wunderschöne Angelokastro an der Nordwestspitze, von dem man aus einen herrlichen Ausblick hat. Apropos Kastelle und Schlösser - die Wahrzeichen der Insel, das bekannte Pontikonisi, das als Inspiration für viele Lieder diente, sowie die Kirche Panagia Vlachernon sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Weiter geht es zu den Palästen. Im märchenhaften Achilleion-Palast der Prinzessin Sissi kann man die üppigen Gärten und farbenfrohen Bougainvilleas bestaunen und die Statue des "Sterbenden Achilles" des deutschen Bildhauers Ernst Herter bewundern. Auf Initiative von Wilhelm II. wurde eine zweite Achillesfigur mit der Inschrift "Für den größten Griechen vom größten Deutschen" geschaffen. Sissi hat sich beim Bau des Achilleion-Palastes vom Mon Repos-Palast, dem berühmten Palast von Laganas, beeinflussen und inspirieren lassen, der von Sir Frederick für die schöne lokale Ntina Palatianou, seine große Liebe, erbaut wurde. Im Mon Repos werden oft Live-Musik-Shows veranstaltet, da der Palast durch seine neoklassische Schönheit und seine schon fast filmähnliche Kulisse besticht.

Liebe scheint eine treibende Kraft auf der Insel Korfu zu sein. Die Legende rund um den berühmten "Canal d'Amour" der Insel rührt von einer wunderbaren Liebesgeschichte: Ein französischer Tourist entdeckte die erste große Höhle am Meer und durchschwamm sie mit seiner Geliebten. Der Legende nach finden Pärchen, die ihn gemeinsam durchschwimmen, zum großen Liebesglück zusammen.

Andere schöne Strände der Insel sind Liapades und Kontogialos, während die Strände von Alikes Potamou im zentralen und südlichen Korfu, Bouka, Lefkimi, Agios Georgios Pagon und Arilla wundervolles klares Wasser bieten sowie durch „schwimmende Stühle“ Menschen mit Behinderungen das Meer zugänglich machen.

Will man in der Zeit zurückreisen, dann steht ein Besuch im Museum von Ioannis Kapodistrias auf dem Plan. Neben seinen einzigartigen Exponaten bietet das Museum auch einen herrlichen Blick auf das Meer.

Achten Sie auf die Möglichkeit des sog. „Plane spotting“ (fragen Sie die Einheimischen danach). Es erwartet Sie eine schöne Überraschung und ein Spektakel, das Sie sicher nie vergessen werden.

Der letzte Halt auf unserem Corfu-Trip ist das Geisterdorf Palia Peritheia mit nur zwei Bewohnern, mittelalterlichen Gebäuden und dem Gästehaus von Mark und Saskia, wo es hausgemachte Marmelade und Honig vom lokalen Imker Vasilis gibt.

Feinschmecker finden in Korfu sicher viele weitere Köstlichkeiten wie Pastitsada bei Theotokis in der Bucht von Garitsa, Mixgerichte von "Apovrado" in Kommenos und Meeresfrüchte-Speisen des zweimal preisgekrönten Restaurants "Toula's Restaurant" am kristallklaren Wasser des Agni-Strandes.

Wenn Korfu eine Farbe wäre, wäre es dann blau? Wahrscheinlicher wäre es ein ganzes Spektrum an Farben, vermischt mit Liebe, Meeressalz, einer wunderbaren Geschichte und einem strahlenden Blick in die Zukunft.

 

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Vorschläge, um unsere Plattform nutzerfreundlicher zu gestalten.

Kontakt